Förderung der Nachrüstung von Handwerker- und Lieferfahrzeugen

Handwerker- und Lieferfahrzeuge sind ständig in den Städten unterwegs. Das BMVI wird daher die Hardware-Nachrüstung von solchen Fahrzeugen mit einer Förderung unterstützen. Förderberechtigt sind Fahrzeughalter mit gewerblich genutzten Fahrzeugen von 2,8 t bis 7,5 t sein, die ihren Firmensitz in der von Grenzwertüberschreitungen betroffenen Stadt oder den angrenzen-den Landkreisen haben sowie die gewerblichen Fahrzeughalter, deren Firma nennenswerte Aufträge in der Stadt hat.

Anträge zur Förderung von Maßnahmen gemäß der Förderrichtlinie und des Ersten Förderaufrufes sind grundsätzlich bis zum 30. September 2019 bei dem Projektträger (BAV) einzureichen (Ausschlussfrist).

(Quelle: Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen)

 

Hier geht’s zu den Details:
www.bav.bund.de