Bund signalisiert Aufschub für Manipulationsschutz bei elektronischen Kassen

Unternehmen mit elektronischen Registrierkassen bzw. Kassensystemen werden mit dem sog. Kassengesetz verpflichtet, diese ab dem 1. Januar 2020 mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung auszurüsten.

Da zurzeit jedoch noch keine zertifizierten Sicherheitslösungen am Markt erhältlich sind und voraussichtlich erst im Oktober 2019 die ersten vorläufig zertifizierten Sicherheitseinrichtungen verfügbar sein werden, ist absehbar, dass eine flächendeckende Ausstattung aller geschätzt 2,1 Millionen Kassen in Deutschland bis zum Stichtag 1. Januar 2020 nicht möglich ist. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat daher gemeinsam mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft mehrfach gegenüber Politik, dem Bundesfinanzministerium (BMF) und den Finanzverwaltungen der Länder eine rasche und sachgerechte Lösung für die betroffenen Unternehmen angemahnt.
(Quelle: IHK Hannover)

Weitere Details erfahren Sie unter folgendem Link:
hannover.ihk.de