Befristete Senkung der Mehrwertsteuer zum 1. Juli

Zur Bewältigung der Coronakrise hat sich die Bundesregierung am 3. Juni 2020 auf ein umfangreiches Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket sowie Zukunftspaket mit einem Gesamtvolumen von 130 Milliarden Euro geeinigt.

Kernstück der steuerlichen Maßnahmen ist die zeitlich befristete Senkung des Mehrwertsteuersatzes vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020. Der Regelsteuersatz soll von 19 Prozent auf 16 Prozent und der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt werden.
Für Unternehmen bedeutet die befristete Umstellung, dass sie sich mit den notwendigen Anpassungen schnellstmöglich auseinandersetzen müssen.
(Quelle: Handelskammer Hamburg)

Die Handelskammer Hamburg hat eine Übersicht zusammengestellt:
hk24.de